Neueste Themen
» 2 Kromfohrländer suchen neues Zuhause
von Fritzi 7/9/2018, 12:26

» FREDI, Kromi-like, fast 3 Jahre alt TH Hamburg
von Fritzi 10/6/2018, 11:04

» PAJTI, 2 Jahre, Rüde. Kromi-like, Hunde Nothilfe 4 Pfoten Wöllstadt
von Anusch 4/6/2018, 11:29

» Futterumstellung!?
von Candy 1/6/2018, 09:32

» LULU neunjährige Kromfohrländer Hündin im Tierheim Heilbronn
von Anusch 14/5/2018, 09:38

» Hunde richtig sichern
von Anusch 24/1/2018, 11:49

» Plastik im Futter?
von mispel 26/6/2017, 11:12

» Bello, 2,5 Jahre alt, 43cm kleiner Grieche,Kromi-like
von Mona Lisa 9/6/2017, 09:26

» Klara vom Strithorst geb. 13.3.14
von Anusch 31/5/2017, 11:25

» Luchse getötet und Vorderbeine abgeschnitten
von Anusch 29/5/2017, 12:30

» Steinhausen 04.03.2017
von Anusch 2/3/2017, 12:25

» Posten von Links
von Candy 1/2/2017, 09:56

» Lucia 1.5 Jahre Terrier
von Fritzi 24/11/2016, 11:55

» Leni, 11 Monate, Terrier-Mix
von Candy 20/11/2016, 16:07

» Emmi (Bijou) Kromi-Hündin , 4 Jahre
von Anusch 21/9/2016, 20:04

» BLANCA vom Lauratal
von Anusch 13/9/2016, 16:07

» Bruce 12 jähriger Wuschelhund hat Herrchen verloren
von Fritzi 11/9/2016, 15:30

» Ausgesetzte Tiere
von Anusch 9/9/2016, 08:17

» Boni, Mischlingshündin aus Spanien
von Heike 10/8/2016, 18:40

» Komfohrländer Moritz sucht neues Zuhause
von Anusch 30/7/2016, 08:53

» KESSY , 7 Jahre, Tierheim Rüsselsheim
von Fritzi 29/7/2016, 12:28

» Till aus Celle sucht neues Zuhauses
von Fritzi 29/7/2016, 12:23

» da sollte geholfen werden :)
von Fritzi 22/7/2016, 22:03

» Deshalb musste MT6 " Kurti " sterben
von Mona Lisa 17/7/2016, 19:33

» Jeff lief 120 Km durch Hamburg
von Mona Lisa 20/6/2016, 09:31


Erste Hilfe für den Hund

Nach unten

Erste Hilfe für den Hund

Beitrag von Candy am 12/12/2013, 08:06

Hundebesitzer sollten wissen, wie sie ihrem Tier im Notfall Erste Hilfe leisten...


Frankfurter Neue Presse

_________________
avatar
Candy
Admin

Anzahl der Beiträge : 16049
Anmeldedatum : 10.06.10

http://kromi-candy.de/

Nach oben Nach unten

Re: Erste Hilfe für den Hund

Beitrag von Anusch am 12/12/2013, 09:53

Man kann sich erste Hilfe Maßnahmen auch gut von seinem Tierarzt zeigen lassen - ist billiger als ein ERSTE HILFE KURS für Tiere. Ansonsten sehe ich ein praktisches Problem bei der Sache - wenn mein Tier z.B. durch eine Beißerei schwere Blutungen aufweist, habe ich ganz bestimmt kein Material dabei, um gezielt eine Wunde, ein offenes Gefäß, abzubinden. Da muss man dann sowieso sehr einfallsreich reagieren, evtl. ein Strumpf ausziehen, um den zum abbinden zu benutzen.

Eine Maulschlaufe hat man auch nicht dabei - aber auch da könnte man einen Strumpf verwenden, oder falls meine eine Nylonleine besitzt, diese dazu mißbrauchen. Bei Kollaps oder sonstigem kann man einen kleinen Hund tragen, einen großen nicht. So ist man sowieso darauf angewiesen, hoffentlich sein Handy dabei zu haben und dann noch jemanden zu erreichen, der gerade die Möglichkeit hat, einen aus den Feldern zu holen - oder man muss die Tierrettung anrufen - dass würde über die Feuerwehr auch funktionieren.

Bei einem Hitzeschlag im Sommer wird es noch schwieriger. Wenn keine schattigen Plätze vorhanden sind, muss man selber den Baum spielen. Die Maßnahme der Kühlung wird ein echtes Problem - nicht unbedingt fließt ein kühler Bach neben einem vorbei.

Grundsätzlich ist es sehr gut, sich mit erste Hilfe Maßnahmen auseinander gesetzt zu haben, um wirklich reagieren zu können, aber leider fehlen einem oft die Mittel in einer spontan eintretenden Situation - oder man muß immer einen Rucksack mit sich führen, der dann die wichtigsten Hilfsmittel bereit hält - wer tut das?

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9597
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Erste Hilfe für den Hund

Beitrag von Mona Lisa am 12/12/2013, 13:43

ich hab vor einiger Zeit mal so einen Erste-Hilfe-Kurs bei meinem Tierarzt mitgemacht. Fand es sehr informativ und wir haben auch am lebenden Objekt unsere Geschicklichkeit am Verband anlegen geübt, das ist bei einem Hund nicht so einfach... der arme Hund der das über sich ergehen lassen musste, hat er aber tapfer mitgemacht und jedesmal ein Leckerchen bekommen für seine Geduld.
Als Abschluss gab es kleine Ersthilfe-Päckchen die man bequem in jede Tasche bekommt. Wenn wir länger unterwegs sind, hab ich die auch immer dabei. Hab für uns Menschen sogar noch einige normale Pflaster mit reingepackt... kann ja nicht schaden Wink
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 6192
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 50

Nach oben Nach unten

Re: Erste Hilfe für den Hund

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten