Die neuesten Themen
» Plastik im Futter?
von mispel 26/6/2017, 11:12

» Bello, 2,5 Jahre alt, 43cm kleiner Grieche,Kromi-like
von Mona Lisa 9/6/2017, 09:26

» Klara vom Strithorst geb. 13.3.14
von Anusch 31/5/2017, 11:25

» Luchse getötet und Vorderbeine abgeschnitten
von Anusch 29/5/2017, 12:30

» Steinhausen 04.03.2017
von Anusch 2/3/2017, 12:25

» Posten von Links
von Candy 1/2/2017, 09:56

» Hundehaltung im Zwinger ok?
von Fritzi 4/1/2017, 16:52

» Lucia 1.5 Jahre Terrier
von Fritzi 24/11/2016, 11:55

» Leni, 11 Monate, Terrier-Mix
von Candy 20/11/2016, 16:07

» Emmi (Bijou) Kromi-Hündin , 4 Jahre
von Anusch 21/9/2016, 20:04

» BLANCA vom Lauratal
von Anusch 13/9/2016, 16:07

» Bruce 12 jähriger Wuschelhund hat Herrchen verloren
von Fritzi 11/9/2016, 15:30

» Ausgesetzte Tiere
von Anusch 9/9/2016, 08:17

» Boni, Mischlingshündin aus Spanien
von Heike 10/8/2016, 18:40

» Komfohrländer Moritz sucht neues Zuhause
von Anusch 30/7/2016, 08:53

» KESSY , 7 Jahre, Tierheim Rüsselsheim
von Fritzi 29/7/2016, 12:28

» Till aus Celle sucht neues Zuhauses
von Fritzi 29/7/2016, 12:23

» da sollte geholfen werden :)
von Fritzi 22/7/2016, 22:03

» Deshalb musste MT6 " Kurti " sterben
von Mona Lisa 17/7/2016, 19:33

» Jeff lief 120 Km durch Hamburg
von Mona Lisa 20/6/2016, 09:31

» Zuhause zu vergeben
von Mona Lisa 6/6/2016, 12:42

» Weiterer Wolf mit Sender aus Munster ist tot...
von Anusch 4/6/2016, 12:05

» Im Entstehen begriffenen Hummelstaat retten
von Heike 26/5/2016, 19:34

» zum Thema Wolf im Netz gefunden
von Heike 25/5/2016, 17:30

» Das Kükenschreddern geht weiter
von Mona Lisa 24/5/2016, 08:23

» Luk, 3 Jahre alter Kromi-liker Fox-Terrier im Tierheim Rüsselsheim
von Candy 22/5/2016, 16:56

» 40 Hennen Köpfe abgerissen
von Fritzi 18/5/2016, 13:41

» Isabell aus Italien jetzt auf Pflegestelle im Allgäu
von Anusch 11/5/2016, 11:00

» Bußgeld-Katalog / Tiere im Auto
von Fritzi 10/5/2016, 16:27

» Kontaktadressen / Rettet die Goldenstedter Wölfin vor dem Abschuß! Trauer um MT6
von Heike 2/5/2016, 19:05


Das Kükenschreddern geht weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Candy am 9/3/2016, 17:10

Die Klage ist nicht einmal verhandelt worden.
Unfassbar.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kueken-toeten-landgericht-muenster-lehnt-klage-ab-a-1081445.html schrieb:Tierschutz: Landgericht lehnt Klage gegen Kükentöten ab
Macht sich ein Agrarbetrieb strafbar, wenn er männliche Küken tötet? Nein, sagt das Landgericht Münster - und nimmt eine Anklage gar nicht erst zur Verhandlung an.

_________________
avatar
Candy
Admin

Anzahl der Beiträge : 15823
Anmeldedatum : 10.06.10

http://kromi-candy.de/

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Heike am 9/3/2016, 19:11

Und mal wieder auf Kosten der Tiere.. Rolling Eyes
avatar
Heike
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 2767
Anmeldedatum : 02.04.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Sparky am 10/3/2016, 06:42

Menschen sind sowas von arrogante. Sie schaffen Leben und wenn es nicht ins Geschäft passt entsorgt man das Leben einfach wieder, auf grausame Art.
avatar
Sparky
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 1976
Anmeldedatum : 22.08.11
Alter : 50

http://www.ruhrkromis.de

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Candy am 10/3/2016, 08:26

Fleisch schmeckt mir überhaupt nicht mehr.

_________________
avatar
Candy
Admin

Anzahl der Beiträge : 15823
Anmeldedatum : 10.06.10

http://kromi-candy.de/

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Anusch am 10/3/2016, 09:08

Ja, das Kükenschreddern ist extrem abartig.
Aber es wird keiner eine andere Lösung dafür haben, weil man bei Vögeln nicht beeinflussen kann, wieviele männliche oder weibliche Tiere schlüpfen. Die Hähne sind mager, können nicht mit mehreren gehalten werden. Für diese Tiere gibt es so keine Abnehmer. Nur als Futtertiere (tiefgefroren - bekommt man ja bereits für den Reptilienbedarf), aber das ist auch eine Tiertötung, die das Schlupfalter betrifft.
Egal was man sich einfallen lassen würde, es bleibt ein schreckliches Abschlachten von Tierbabys - weil wir Menschen ein 1/2 Hähnchen sowie Eier essen wollen. Die große Abnahme an Geflügel bestimmt das Leid dieser Tiere.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9188
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Mona Lisa am 10/3/2016, 09:22

ich frage mich was es denn mehr kosten würde, diese Hähne aufzuziehen und dann als Fleischlieferant zu schlachten?

Meine Nachbarin hält sich Hühner und sie hat auch regelmäßig Küken. Blöderweise ist es irgendwie normal, dass es immer mehr Hähne als Hennen gibt. Sie zieht alles groß, die Hennen werden irgendwann mal Eier legen (sie verkauft diese aber auch) und die Hähne lässt sie groß werden (bis sie zu nervig werden durch ihr Gekrähe) und dann werden sie geschlachtet. Ein Vorgang der seit Jahrhunderten so von uns Menschen vollzogen wird.
Nun kann nicht jeder seinen eigenen Hühnerstall haben und Eier möchte man ja trotzdem haben, zumal nicht nur unser Frühstücksei entfallen würde, sondern auch sämtlicher Kuchen, Nudeln uvm.

Eine sinnvolle und tierschutzgerechte Lösung muss her.

Ich werde z. B. auch nie verstehen, warum z.B. Schweine und Kühe erst durchs ganze Land transportiert werden müssen um zum Schlachthof zu gelangen... gibt es vor Ort keine Schlachtereien? und keine Menschen die das kaufen würden??
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5853
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Candy am 10/3/2016, 09:41


_________________
avatar
Candy
Admin

Anzahl der Beiträge : 15823
Anmeldedatum : 10.06.10

http://kromi-candy.de/

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Anusch am 10/3/2016, 10:36

Ich vermute, dass Geschlechtsbestimmende Maßnahmen zu teuer sind. Die Preise für Hühnerfleisch sollen ja immer billiger werden und darunter leiden die Tiere. Die Transporte von Schlachtvieh durch das ganze Land sind sowieso ein Schwachsinn. Ich muss gestehen, was wir zunehmend so anstellen, ist für mich persönlich sehr schmerzhaft. Wenn man auch mal bedenkt, wieviel Schlachtvieh sterben muss, um nachher als Sondermüll vernichtet zu werden, weil wir bereits Fleisch im Überfluss produzieren. Wenn wenigstens nur Bedarfswerte gedeckt werden würden, wäre das ja auch noch eine - im Grunde - normale Sache. Aber so viel schlachten, dass prozentual ein enormer nicht zu verbrauchender Überfluss besteht, ist enorm unfair den Tieren gegenüber.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9188
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Mona Lisa am 10/3/2016, 10:57

wird ja wie jeder Überfluss schön von der EU gefördert... Sad
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5853
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Fritzi am 10/3/2016, 12:16

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen dass sich die Probenentnahme aus dem Ei durchsetzen wird.

Da müssten ja die Eier zunächst gekennzeichnet werden, dann die Probe analysiert werden und man hat erst nach vier Stunden ein Ergebnis.

Das kann sich nicht rechnen, das ist kostenintensiv und zeitaufwändig.
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11468
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Heike am 20/5/2016, 17:53

Bin entsetzt....
Heute entschied das Oberverwaltungsgericht Münster in zweiter Instanz über die Rechtmäßigkeit der Anordnung und lehnte eine Revision ab. Ergebnis: Das Schreddern der männlichen Küken bleibt vorerst erlaubt
http://www.codecheck.info/m/news/Gerichtsentscheid-Das-Kuekenschreddern-geht-legal-weiter-136184
avatar
Heike
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 2767
Anmeldedatum : 02.04.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Candy am 20/5/2016, 18:31

Das ist unfassbar.

_________________
avatar
Candy
Admin

Anzahl der Beiträge : 15823
Anmeldedatum : 10.06.10

http://kromi-candy.de/

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Alaska am 20/5/2016, 18:59

die Begründung ist heftig: Da damit Nichts angefangen werden kann Sad
avatar
Alaska
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 3526
Anmeldedatum : 25.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Motte am 20/5/2016, 21:18

Das habe ich heute schon in den Nachrichten gehört, ich finde es unglaublich.

_________________
avatar
Motte
Admin

Anzahl der Beiträge : 5939
Anmeldedatum : 21.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Anusch am 21/5/2016, 10:32

Das wundert mich jetzt gar nicht und das war doch auch zu erwarten und es ist soooo typisch. Es ist unfassbar, wie wenig Würde einem Lebewesen zugesprochen wird, an deren Entstehung der Mensch auch noch Schuld ist.
Dieses Thema und die vielen anderen wo der Mensch sich so brutal über die Rechte der Tiere setzt, macht einen nur fassungslos und unendlich traurig, dass es so ist.
Jeden Tag gibt es neues von den Taten, die wir Menschen so vollbringen. Das ist verachtungswürdig.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9188
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Mona Lisa am 23/5/2016, 10:13

was mir dabei einfach nicht in den Kopf gehen will, ist dass es angeblich zu teuer sein soll die männlichen Küken als Fleischhähnchen aufzuziehen. Was bitte ist denn das, was wir als "Broiler" oder Grillhähnchen im Laden zu kaufen bekommen?
Hier stimmt doch etwas nicht?
Ich denke früher wird das auch so gewesen sein, Hennen werden Eierleger und später dann ein Suppenhuhn und die Hähne werden eben Fleischlieferanten. Wo ist das Problem?
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5853
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Fritzi am 23/5/2016, 17:04

Julia,

Du hast recht, ich dachte bisher auch immer, dass ein Grillhähnchen ein Hahn  ist.

So war es wohl früher auch.

Mittlerweile kommt alles auf den Grill was vor der Geschlechtsreife geschlachtet wird.
Also egal ob Henne oder Hahn und heißt Brat- oder Grillhähnchen.


http://www.kuechengoetter.de/rezepte/warenkunde/12540/Haehnchen.html



Würde man das noch so wie früher handhaben, brauchte man dieses elende Kükenschreddern nicht! Evil or Very Mad


PS.
Gefrorene Eintagsküken werden übrigens auch in Zoo's verfüttert,

und auch viele Barfer verfüttern Eintagsküken an ihre Hunde und Katzen.

Ich könnte das nicht!
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11468
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Das Kükenschreddern geht weiter

Beitrag von Mona Lisa am 24/5/2016, 08:23

Angelika - ich nehme an, dass der Bedarf an Grillhähnchen nicht so hoch ist, wie die Produktion von Küken.
Und ehrlich, wenn es denn helfen würde das die Küken nicht mehr bei lebendigen Leib geschreddert werden, dann würde ich auch gefrorene Küken für meine Katzen kaufen. Gibt ja auch jede Menge Reptilienhalter die Mäuse verfüttern... so ein Kroko mag bestimmt auch Küken.

Es gäbe dutzende andere Wege, sie wären nur nicht so einfach. Ich hoffe wir als Verbraucher können das bald selber in die Hand nehmen und Eier kaufen, bei denen aufs Schreddern verzichtet wird.
Wir haben in Bestensee eine große Legefarm (Landkost) ich höre mich mal um, wie das dort gehandhabt wird. Viele meiner Nachbarn arbeiten für diese Firma, sie ist ein großer Arbeitgeber bei uns.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5853
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten