Die neuesten Themen
» Plastik im Futter?
von mispel 26/6/2017, 11:12

» Bello, 2,5 Jahre alt, 43cm kleiner Grieche,Kromi-like
von Mona Lisa 9/6/2017, 09:26

» Klara vom Strithorst geb. 13.3.14
von Anusch 31/5/2017, 11:25

» Luchse getötet und Vorderbeine abgeschnitten
von Anusch 29/5/2017, 12:30

» Steinhausen 04.03.2017
von Anusch 2/3/2017, 12:25

» Posten von Links
von Candy 1/2/2017, 09:56

» Hundehaltung im Zwinger ok?
von Fritzi 4/1/2017, 16:52

» Lucia 1.5 Jahre Terrier
von Fritzi 24/11/2016, 11:55

» Leni, 11 Monate, Terrier-Mix
von Candy 20/11/2016, 16:07

» Emmi (Bijou) Kromi-Hündin , 4 Jahre
von Anusch 21/9/2016, 20:04

» BLANCA vom Lauratal
von Anusch 13/9/2016, 16:07

» Bruce 12 jähriger Wuschelhund hat Herrchen verloren
von Fritzi 11/9/2016, 15:30

» Ausgesetzte Tiere
von Anusch 9/9/2016, 08:17

» Boni, Mischlingshündin aus Spanien
von Heike 10/8/2016, 18:40

» Komfohrländer Moritz sucht neues Zuhause
von Anusch 30/7/2016, 08:53

» KESSY , 7 Jahre, Tierheim Rüsselsheim
von Fritzi 29/7/2016, 12:28

» Till aus Celle sucht neues Zuhauses
von Fritzi 29/7/2016, 12:23

» da sollte geholfen werden :)
von Fritzi 22/7/2016, 22:03

» Deshalb musste MT6 " Kurti " sterben
von Mona Lisa 17/7/2016, 19:33

» Jeff lief 120 Km durch Hamburg
von Mona Lisa 20/6/2016, 09:31

» Zuhause zu vergeben
von Mona Lisa 6/6/2016, 12:42

» Weiterer Wolf mit Sender aus Munster ist tot...
von Anusch 4/6/2016, 12:05

» Im Entstehen begriffenen Hummelstaat retten
von Heike 26/5/2016, 19:34

» zum Thema Wolf im Netz gefunden
von Heike 25/5/2016, 17:30

» Das Kükenschreddern geht weiter
von Mona Lisa 24/5/2016, 08:23

» Luk, 3 Jahre alter Kromi-liker Fox-Terrier im Tierheim Rüsselsheim
von Candy 22/5/2016, 16:56

» 40 Hennen Köpfe abgerissen
von Fritzi 18/5/2016, 13:41

» Isabell aus Italien jetzt auf Pflegestelle im Allgäu
von Anusch 11/5/2016, 11:00

» Bußgeld-Katalog / Tiere im Auto
von Fritzi 10/5/2016, 16:27

» Kontaktadressen / Rettet die Goldenstedter Wölfin vor dem Abschuß! Trauer um MT6
von Heike 2/5/2016, 19:05


Zuhause zu vergeben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zuhause zu vergeben

Beitrag von Mona Lisa am 27/5/2016, 13:48

Ich suche für einen guten Bekannten einen kleinen älteren Hund. Der Hund sollte wirklich absolut ruhig sein, gut an der Leine laufen und nicht ängstlich, unsicher sein.

Mein Bekannter hatte im Jahr 2014 zwei leichte Schlaganfälle und muss täglich laufen üben. Er muss sich aber jedes Mal aufraffen um seine Runde zu schaffen und nun war die Idee ihm einen kleinen Hund an die Seite zu geben, wo er gezwungen ist sich selbst zu bewegen (gegen den inneren Schweinehund hilft am besten ein echter Hund).

Er liebt Hunde und er war schon mal Hundehalter.
Er arbeitet zum Großteil von zu Hause aus (freischaffend für Radiosender), der Hund wäre also bis auf die normalen Dinge wie Arztbesuche usw. nie alleine wirklich lange alleine.

Wenn ihr also irgendwo mal mitbekommt, dass ein kleiner Hund - dachte so an Dackelgröße - ein neues zu Hause sucht, weil das Herrchen z.B. verstorben ist, dann meldet euch einfach bei mir. Ich habe gestern schon in den Tierheimen rund um Berlin gesucht und auch 2 Hunde gefunden die passen könnten aber man kann den Suchkreis ja noch erweitern.
Wie gesagt, Hund darf ruhig älteres Semester sein und nicht mehr so bewegungsfreudig sein.
(in der einen Beschreibung stand gestern lustig geschrieben aus Sicht des Hundes, dass er am liebsten schläft).

Da man ja immer sagt, Herrchen und Hund sehen sich ähnlich... eine kleine franz. Bulldogge würde gut zu meinem Bekannten passen. Ach da fällt mir ein... da gibt es doch sicher auch so eine "in-Not"-Seite... ich Google mal.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5861
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Fritzi am 27/5/2016, 17:23

Julia, schau doch mal hier:

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/Hunde.htm

Dieses private Tierheim Herzsprung  in Brandenburg hat viele nette Hunde. Die meisten kommen aus Polen.
Das Tierheim dürfte von Berlin aus in ca. eineinhalb Autostunden zu erreichen sein?!

Eine Familie hier bei uns im Ort hat sich vor einigen Jahren dort einen ganz tollen Hund geholt.

Wobei  Euer Freund sich halt auch hinterfragen muss, ob er so einem Hund auch gerecht werden kann.
Sind da denn noch andere Personen, die bei seinem gesundheitlichen Ausfall einspringen können?
Eventuell sollte er in einem Tierheim gleich mit einem seiner Kinder vorstellig werden.


Zuletzt von Fritzi am 28/5/2016, 09:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11478
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Alaska am 28/5/2016, 08:30

na, nur schlafen wäre da ja nix für deinen Bekannten Wink - ich drück die Daumen, dass ihr einen kleinen Wuff findet, der mit ihm Übungsrunden dreht Wink
avatar
Alaska
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 3526
Anmeldedatum : 25.06.14

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Fritzi am 2/6/2016, 08:13

Julia, 

hat Euer Bekannter denn nun einen Hund gefunden?
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11478
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Mona Lisa am 2/6/2016, 08:29

Hi ihr,

ich habe ihm alle möglichen Hinweise und Links und Tipps gegeben, wie weit der Gedanke in ihm erst noch reifen muss und ob ein für ihn passender Hund dann auch dabei ist, ist schwer abzuschätzen. 
Er ist ein ehemaliger Schulfreund von mir und ich habe nur sporadisch Kontakt zu ihm. Hab ihm meine Hilfe angeboten und wenn er welche braucht wird er sich schon melden.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5861
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Anusch am 4/6/2016, 12:00

Na, da sollte doch ein armes Kerlchen zu finden sein. Obwohl ist gestaunt haben, denn eine Bekannte hat über den Tierschutz einen kleinen Hund für die Eltern gesucht. Das geht schon seit 1 Monat so. Ich hätte innerhalb 5 Minuten sicherlich einen Hund gefunden. Das Problem ist aber, er soll in Deutschland sein, ganz in der Nähe, gut durcherzogen, katzenverträglich sein, stubenrein sein, ca. 7 Jahre sein, dabei top-fit sein, muss an der Leine gehen können, muss hundeverträglich sein. Na ja - daran dürfte es wohl liegen, dass dieser Zauberhund nicht gefunden wird. Den würde ich in 5 Minuten auch nicht finden.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9197
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Fritzi am 4/6/2016, 12:13

Die unproblematischen Hunde, aus den Tierheimen gehen meist "unter der Hand "weg.

Erscheinen überhaupt nicht auf den Vermittlungsseiten.

Ansonsten findet man in letzter Zeit viele JR die meist eine "Macke" haben.

Viele von den ganz kleinen Hunden sind überhaupt nicht erzogen, weil man sich ja so eine "Knutschkugel" so bequem unter den Arm klemmen kann.

Davon abgesehen hat jeder Hund irgendwelche Eigenarten. Ich kenne keinen Hund der einfach nur lieb ist! Wink
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11478
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Motte am 4/6/2016, 17:46

Doch Angelika, einfach nur lieb ist ein Stoffhund sehr glücklich .

Aber ich würde in verschiedene Tierheime gehen, irgendwo gibt es sicherlich den passenden Hund.

_________________
avatar
Motte
Admin

Anzahl der Beiträge : 5939
Anmeldedatum : 21.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Mona Lisa am 5/6/2016, 17:30

also ich hatte schon einige Hunde gefunden die vielleicht zu ihm gepasst hätten, u.a. eine kleine franz. Bulldogge. Er mag aber leider keine Bullys und es muss ja schließlich alles stimmen. Sind wir mal ehrlich, keiner sucht sich einen Hund aus, den er selbst total hässlich findet. Ich würde z.B. nie einen Nackthund aufnehmen, auch wenn der vielleicht noch sonst so gut zu mir passen würde... oder auch einige andere Rassen, die ich einfach optisch nicht ansprechen.

Von daher - ich gucke mal hier und dort ob ich was Nettes finde und leite ihm die Info einfach weiter. Ich glaube es wäre auch kein Problem für ihn durch die halbe Republik zu reisen wenn dort ein passender Hund zu finden wäre.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5861
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Anusch am 6/6/2016, 11:28

Wenn einem der Hund nicht gerade vor die Füße fällt, sodass evt. NICHTGEFALLEN dadurch egal wird, würde ich natürlich auch immer die Symphatie für das Tier bei meiner Entscheidung es aufzunehmen mitspielen lassen. Ich konnte zwar immer nur aufgrund von Bildern beurteilen, ob ich mich mit den auf mich zukommenden Problemen, die oft auch nicht im Profil komplett aufgeführt sind, auseinander setzen möchte, oder auch nicht. Wenn ich den Hund gesehen habe und da war dieses GEWISSE - er ist es - dann sind für mich die Probleme am Anschluss auch nicht schlimm. Würde ich bereits im Vorfeld keinen Gefallen an dem Hund haben, würde es mir im Fall von Problemen sicherlich schwieriger fallen, dass so durchzustehen - das glaube ich zumindest Rolling Eyes . Obwohl - oft nimmt das Tier an sich einen ja auf wundersame Weise in Beschlag, sodass man genau diesen Hund plötzlich so einzigartig und einmalig gelungen und super schön findet.
Aber wie gesagt, auf der virtuellen Suche zählt zuerst die Optik und dann liest man sich erst durch, mit welchem Schlitzohr man es zu tun beommen würde. sehr glücklich sehr glücklich sehr glücklich

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9197
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Mona Lisa am 6/6/2016, 12:42

So ist das auch bei der Suche nach einem Gastschüler, die Fotos müssen gut sein, ein nettes Lächeln oder wie derjenige mit der Mama auf dem Foto da steht, das sind die entscheidenden Kriterien. Wenn mir das zusagt, dann gucke ich den Rest durch und auch da gibt es Punkte, die ich gleich abhake... z.B. Allergien mit denen man umgehen kann oder wo es bei uns im ländlichen schwierig wird (Tierhaare, Pollen usw.).

In der Art ist es vergleichbar mit der Suche nach dem richtigen Hund, wenn man es denn so macht. Ich gebe zu bei Apollo war tatsächlich sein Äußeres und sein freundliches Wesen ausschlaggebend. Allerdings wurde er mir erst nur am Telefon beschrieben (naja Berner Senne halt) und dann habe ich ihn mir schon angesehen.
Bei meiner ersten Hündin wusste ich gar nichts. Es war eine Zeitungsannonce und es gab nur die Adresse, keine Telefonnummer. Ich bin dann einfach hingefahren und hab sie gleich mitgenommen. Und bis auf das sie noch nicht stubenrein war mit immerhin damals schon 9 Monaten, war unsere Daisy ein Glücksgriff. Genauso wie Geena und Apollo auch Wink
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 5861
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Zuhause zu vergeben

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten