Neueste Themen
» Hunde richtig sichern
von Anusch Mi 24 Jan - 11:49

» Plastik im Futter?
von mispel Mo 26 Jun - 11:12

» Bello, 2,5 Jahre alt, 43cm kleiner Grieche,Kromi-like
von Mona Lisa Fr 9 Jun - 9:26

» Klara vom Strithorst geb. 13.3.14
von Anusch Mi 31 Mai - 11:25

» Luchse getötet und Vorderbeine abgeschnitten
von Anusch Mo 29 Mai - 12:30

» Steinhausen 04.03.2017
von Anusch Do 2 März - 12:25

» Posten von Links
von Candy Mi 1 Feb - 9:56

» Hundehaltung im Zwinger ok?
von Fritzi Mi 4 Jan - 16:52

» Lucia 1.5 Jahre Terrier
von Fritzi Do 24 Nov - 11:55

» Leni, 11 Monate, Terrier-Mix
von Candy So 20 Nov - 16:07

» Emmi (Bijou) Kromi-Hündin , 4 Jahre
von Anusch Mi 21 Sep - 20:04

» BLANCA vom Lauratal
von Anusch Di 13 Sep - 16:07

» Bruce 12 jähriger Wuschelhund hat Herrchen verloren
von Fritzi So 11 Sep - 15:30

» Ausgesetzte Tiere
von Anusch Fr 9 Sep - 8:17

» Boni, Mischlingshündin aus Spanien
von Heike Mi 10 Aug - 18:40

» Komfohrländer Moritz sucht neues Zuhause
von Anusch Sa 30 Jul - 8:53

» KESSY , 7 Jahre, Tierheim Rüsselsheim
von Fritzi Fr 29 Jul - 12:28

» Till aus Celle sucht neues Zuhauses
von Fritzi Fr 29 Jul - 12:23

» da sollte geholfen werden :)
von Fritzi Fr 22 Jul - 22:03

» Deshalb musste MT6 " Kurti " sterben
von Mona Lisa So 17 Jul - 19:33

» Jeff lief 120 Km durch Hamburg
von Mona Lisa Mo 20 Jun - 9:31

» Zuhause zu vergeben
von Mona Lisa Mo 6 Jun - 12:42

» Weiterer Wolf mit Sender aus Munster ist tot...
von Anusch Sa 4 Jun - 12:05

» Im Entstehen begriffenen Hummelstaat retten
von Heike Do 26 Mai - 19:34

» zum Thema Wolf im Netz gefunden
von Heike Mi 25 Mai - 17:30

» Das Kükenschreddern geht weiter
von Mona Lisa Di 24 Mai - 8:23

» Luk, 3 Jahre alter Kromi-liker Fox-Terrier im Tierheim Rüsselsheim
von Candy So 22 Mai - 16:56

» 40 Hennen Köpfe abgerissen
von Fritzi Mi 18 Mai - 13:41

» Isabell aus Italien jetzt auf Pflegestelle im Allgäu
von Anusch Mi 11 Mai - 11:00

» Bußgeld-Katalog / Tiere im Auto
von Fritzi Di 10 Mai - 16:27


Hunde richtig sichern

Nach unten

Hunde richtig sichern

Beitrag von Fritzi am Di 23 Jan - 11:18

Habe eben zum Thema HUNDE RICHTIG SICHERN


eine sehr informative Seite  vom Tierheim Paderborn gefunden:

https://www.tierheim-paderborn.de/tipps-und-infos/rund-um-den-hund/2019-wie-man-einen-hund-richtig-sichert.html
avatar
Fritzi
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 11685
Anmeldedatum : 30.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Anusch am Di 23 Jan - 11:39

Das ist absolut richtig was da drinnen steht und man ahnt gar nicht, wie man die Situation unterschätzen kann.

Rosa ist z.B. ein Ausbruchskönig aus Halsbändern. Da hat mich die Tatsache schon mehrfach gerettet, dass das Halsband letzendlich noch am Geschirr gesichert war. Seitdem trägt sie nur noch Zugstopphalsbänder bzw. ein Martingalhalsband. Diese Sicherungen trägt sie immer noch, nicht weil sie mir weglaufen könnte, aber wenn sie eine Begegnung hat, die sie in Panik versetzt, wird das spannend mit ihr und sie versucht rückwärts dann aus allem heraus zu kommen.

Auch Rivan ist meinem Mann entflutscht in den ersten 14 Tagen, weil er mein Ermahnen zur Vorsicht auch nicht ernst genommen hat. So musste er durch den halben Ort dem guten Rivan hinter her rennen. Der war begeistert, aber danach hat er mir geglaubt.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9380
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Motte am Di 23 Jan - 18:19

Das ist ganz schön gefährlich. Als Gino klein war, trug er Geschirr statt Halsband. Plötzlich ging er rückwärts und war aus dem Geschirr herausgerutscht. Das war ziemlich nah an der Straße, ich konnte ihn aber noch schnell am Fell festhalten. Also nichts passiert, aber das war mir eine Lehre.

_________________
avatar
Motte
Admin

Anzahl der Beiträge : 5992
Anmeldedatum : 21.06.10

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Mona Lisa am Mi 24 Jan - 8:17

Ich glaube diesen Rückwärtsgang können sie alle und probieren ihn alle mal aus. Apollo hatte das auch schon gemacht. Jetzt hat er ein Halsband aus dem er nicht mehr rauskommt, es ist trotzdem weit genug.

Unsere Geena früher hatte auch ein Zugstopp-Kettenhalsband. Das trug sie aber mehr zur Zierde, denn Geena war noch seltener an der Leine als Apollo dran ist.

Ich lese leider immer wieder bei den vermissten und entlaufenen Hunden, dass diese zwar ein Geschirr tragen aber teilweise auch mit Leine dran den Haltern entwischen. Das macht mich immer sehr traurig Sad
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 6005
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Anusch am Mi 24 Jan - 9:26

Ja Julia, die Zahlen der entlaufenden Hunde sind enorm. Aber das liegt wirklich daran, dass sie die Situation echt  nicht richtig einschätzen und sich gar nicht vorstellen können, wie schnell und leicht ein Hund entwischen kann. Das vermeindliche anfängliche Vertrauen, was die neuen Halter glauben bereits zu haben, ist zusätzlich ein Problem und wer einen Tierschutzhund noch nie erlebt hat, wie schnell er tatsächlich urplötzlich pansich reagieren kann, steht dann vor völlig neuen Situationen. Ganz schlimm ist es, wenn man vorher einen Welpen groß gezogen hat, der niemals in der Richtung Probleme bereitet hat.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9380
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Mona Lisa am Mi 24 Jan - 10:42

Meine Nachbarin hatte ja schon öfter Tierschutzhunde und war lange Zeit Pflegestelle. Die Hunde hatten jedoch nach kurzer Zeit so viel Vertrauen und kannten sich gut aus, so dass sie - wenn sie denn mal entwischten - immer zu mir kamen.
Echt lustig, da steht man in der Küche und plötzlich rennt was am Fenster lang und du denkst... Moment, für Katze zu groß und Apollo liegt neben dir, was war das? Ein Blick zur Terrassentür und da steht ein vertrautes Hundekind und freut sich nen Kullerkeks.
Ich hab seitdem in allen erdenklichen Größen einfache Ersatzhalsbänder in meiner Schublade, damit ich den Hund wieder gesichert nach Hause bringen kann.

Selbst die Tagesgasthündin, die jetzt immer da ist, war schon bei uns. Sie war erst einmal für einige Stunden bei mir drüben und ich habe sehr wenig Kontakt zu ihr... aber irgendwie sind wir ein Magnet. Auch eine Mopsdame aus der Nachbarschaft kommt gerne mal vorbei.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 6005
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Anusch am Mi 24 Jan - 11:01

Das ist natürlich mehr als günstig, aber leider läuft das nicht immer so ab, dass diese Hunde eine anziehende Nachbarin haben.

Es gibt halt auch Hunde, wo man sich wirklich nicht vorstellen kann, wie die durchdrehen. Im Ernst, so was muss man eigentlich erlebt haben, um es zu glauben.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9380
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Mona Lisa am Mi 24 Jan - 11:08

Bei uns sind es weniger traumatische Erlebnisse, sondern eher die Gelegenheit zu nutzen den betreuenden Personen durch die Beine zu entwischen oder einen Fluchtweg vom Grundstück zu suchen und zu finden um dann die Neugier zu befriedigen was hinter dem Zaun so los ist. Wink

Ich weiß aber was du meinst, Tiffy hatte zwar keine Panik aber sie wollte in bösartiger Absicht sich auf einen anderen Hund stürzen und hat ebenfalls versucht sich im Rückwärtsgang aus dem Halsband zu winden. Die Rechnung hat sie ohne mich und meine langen Fingernägel gemacht, denn ich hab sie einfach am Nacken festgehalten. Das muss sich für sie wie ein Biss angefühlt haben, sie hat damals etwas gequietscht, war aber dann ruhig.
avatar
Mona Lisa
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 6005
Anmeldedatum : 21.02.12
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Anusch am Mi 24 Jan - 11:49

sehr glücklich ja, ja, die Streuner, die Entdecker, sind natürlich eine andere Problematik. Sie gehen gezielt, kommen aber auch gezielt wieder heim und die Randaleure, ja ja, die wollen auch mal gerne aus dem blöden Zeug raus, um endlich dem anderen mal was auf die Mütze zu geben.
Aber bei denen hat man nicht das grundsätzliche Problem, dass sie in Panik kopflos werden.

Aber ich weiß, was Du meinst. Gedanklich war ich aber bei den Traumahunden.

_________________
Liebe Grüsse

Anuschka, Donka im Herzen, Merlin, Rivan und Rosa

Liebe die Wesen dieser Welt und Dein Geist wird wundersam erhellt. Hat sich Dein Geist dann erweitert, wird Dein Herz wundersam erheitert.
avatar
Anusch
Vorzüglich 500 und mehr Beiträge

Anzahl der Beiträge : 9380
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 48

Nach oben Nach unten

Re: Hunde richtig sichern

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten